Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Regionalabonnement für die Sensler OS-Schülerinnen und Schüler

Der Schülertransport ist per Schulgesetz und Statuten eine Aufgabe des OS-Verbandes. Aus diesem Grund setzt sich der OS-Vorstand intensiv mit der Thematik auseinander. Dazu gehören Themen wie öffentlicher Verkehr, Distanzen vom Wohnort bis zur Schule, Gefährlichkeit des Schulwegs, Finanzen, „Eltern- oder Grosselterntaxis“ und ökologisches Bewusstsein. Im Rahmen dieser Themen stellt sich die Frage, welche Schülerinnen oder Schüler einen Anspruch auf einen organisierten Transport zur Schule haben?

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Mobilität wurde zudem nach Lösungen gesucht, wie 2 Schülerkurse, die bis anhin von den Sensler-Gemeinden bezahlt werden, ins Netz des öffentlichen Verkehrs aufgenommen werden können. Die Verhandlungen laufen und wir sind zuversichtlich, dass dies auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2021 realisiert werden kann.

In unseren Schulen finden etliche Aktivitäten statt, dazu gehören Sport und Kultur. Was liegt also näher, als mit den Tpf in Verhandlungen für ein Regionalabonnement inklusive der Stadt Freiburg zu treten? Dies Verhandlungen liefen gut. Nun galt es für die Arbeitsgruppe die Vorstandsmitglieder des OS-Verbands ins Boot zu holen. Dieser hat beschlossen die Ausgaben unter der Bedingung, dass die beiden Linien ganz in den ÖV aufgenommen werden in den Voranschlag 2021 aufzunehmen. Dieser wird der Delegiertenversammlung am 5. November 2020 zur Annahme unterbreitet.

Wichtig sind die obenerwähnten Verhandlungen mit dem Amt für Mobilität. Falls der Verband auch weiterhin die speziellen Schülerkurse selbst bezahlen müsste, kann aus finanziellen Gründen dieses sinnvolle Projekt leider nicht realisiert werden.

Falls wir aber eine positive Antwort erhalten und der Voranschlag 2021 von der Delegiertenversammlung angenommen wird, werden die Sensler Schülerinnen und Schüler nächstes Jahr ein Regionalabonnement erhalten, dass sie für den Schulweg, schulische Aktivitäten und auch in der Freizeit benutzen können. Dieser Vorschlag unterstützt den ÖV im Bezirk, ist ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und zu den kulturellen und sportlichen Projekten in der Region.

Back to top