Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Komponist Georg Friedrich Händel sagte einst: «Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen!» Dieses Zitat bringt die Mission des Schweizerischen Bildungssystem sehr schön auf den Punkt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen das nötige, ihren Fähigkeiten entsprechende Wissen erhalten, um später ihren ganz individuellen Weg gehen zu können.

Für das Bildungswesen sind in der Schweiz zum grössten Teil die Kantone verantwortlich. Der zweisprachige Kanton Freiburg hat ein sehr grosses und gutes Angebot an Schulen auf allen Stufen. Die Kinder des Sensebezirks werden in 17 verschiedenen Primarschulen und vier OS-Zentren unterrichtet. Seit 2019 arbeiten alle Schulen nach dem Lehrplan 21.

DER GEMEINDEVERBAND ORIENTIERUNGSSCHULE SENSE

«Allen Sensler Jugendlichen die gleichen schulischen Voraussetzungen ermöglich.» Dies ist das Hauptziel des Gemeindeverbands der Orientierungsschulen Sense, welcher die Interessen der 17 Sensler Gemeinden vertritt. Als politische Dachorganisation der vier OS-Zentren in Düdingen, Plaffeien, Tafers und Wünnewil ist der OS Verband für die Ausrüstung dieser Zentren zuständig. Er legt die dazugehörige Strategie der Orientierungsschulen fest, entscheidet über diverse Investitionen und vertritt die Interessen der OS Sense bei der Erziehungsdirektion des Kantons Freiburg.

AKTUELLES

Neues Schulreglement OS Sense

Am 1. Juli 2020 verabschiedete die Delegiertenversammlung das Schulreglement. Die fakultative Referendumsfrist läuft bis zum 22. September 2020

Lehrplan 21

Seit 2019 arbeiten alle Schulen des Sensebezirks nach dem Lehrplan 21. Er legt die Lernziele über alle Stufen und Kompetenzen fest, ist eine Grundlage für die Entwicklung der Lehrmittel sowie ein Planungsinstrument für Lehrpersonen.

1to1-Strategie

Ab Spätherbst 2020 erhalten alle Schülerinnen und Schüler der OS Sense ein Tablet. Der Sensebezirk ist der erste Bezirk im Kanton, der diese Strategie umsetzt. Da der Kanton noch nicht so weit ist, finanzieren die Gemeinden des Bezirks das Projekt selbst.

Informiert

Sie möchten wissen, welche Themen die Menschen im Sensebezirk und an den Orientierungsschulen beschäftigen? Dann folgen Sie den sozialen Kanälen der Gemeindeverbände des Sensebezirks auf Facebook und LinkedIn oder melden Sie sich per E-Mail beim Gemeindeverband OS Sense.

EINE SCHULE – VIER ZENTREN

OS Düdingen

Die OS Düdingen will Brücken bauen. Über soziale, wirtschaftliche und kulturelle Gräben. Zwischen Schülern und Lehrern. Zwischen Lehrern und Eltern. Zwischen Schule und Berufswelt. Zwischen Schulleitung und Behörden. In Düdingen werden Schülerinnen und Schüler vor allem aus den Gemeinden Bösingen, Düdingen und Schmitten unterrichtet.

OS Plaffeien

«Zusammen gestalten wir unsere Zukunft. Zusammen leben wir unsere Vielfalt.» Dies ist die Mission der OS Plaffeien. Sie begrüsst Schülerinnen und Schüler vor allem aus den Gemeinden Plaffeien, Plasselb, St. Silvester, Alterswil, Brünisried, Rechthalten, Giffers und Tentlingen.

OS Tafers

Die Schülerinnen und Schüler vor allem aus den Gemeinden Alterswil, Heitenried, Schmitten, St. Antoni, St. Ursen und Tafers besuchen gemeinsam die Orientierungsschule Tafers. Das Jahresmotto 2020/2021 lautet: «Tauch ein!»

OS Wünnewil

An der OS Wünnewil-Flamatt werden Schülerinnen und Schüler vor allem aus den Gemeinden Schmitten, Ueberstorf und Wünnewil-Flamatt unterreicht. Das Motto der Schule lautet: Denke positiv – nutze deine Stärken.

Back to top