Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

«Allen Sensler Jugendlichen die gleichen schulischen Voraussetzungen ermöglich.» Dies ist das Hauptziel des Gemeindeverbands der Orientierungsschulen Sense, welcher die Interessen der 17 Sensler Gemeinden vertritt. Als politische Dachorganisation der vier OS-Zentren in DüdingenPlaffeienTafers und Wünnewil ist der OS Verband für die Führung und Verwaltung dieser zuständig. Er legt die Strategie der Orientierungsschulen fest, entscheidet über diverse Investitionen und vertritt die Interessen der OS Sense bei der Erziehungsdirektion des Kantons Freiburg.

Um die Aufgaben der Orientierungsschulen erfüllen und die Strategie umsetzen zu können, erarbeitet der OS-Verband Konzepte und definiert Massnahmen. Diese werden in Zusammenarbeit mit den Schulleitungen, Schulkommissionen, Elternräte und Arbeitsgruppen geplant, umgesetzt und vom OS-Verband bzw. durch die Gemeinden finanziert.

Die stimmberechtigten Vorstandsmitglieder sind die Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde, welche für das Ressort Bildung zuständig sind. Nicht stimmberechtigte Mitglieder sind die Direktorinnen und Direktoren der vier OS-Zentren, die Vertreterinnen und Vertreter der Schulkommissionen und Lehrerschaft sowie die Spezialisten für Berufsbildung. 

Der Vorstand tagt rund sieben Mal pro Jahr. Die stimmberechtigten Vorstandsmitglieder arbeiten oft in den verschiedenen Kommissionen, Ausschüssen und Arbeitsgruppen mit (z.B. Finanzen, Schülertransport, Informatik, Personal, Reglemente etc.).

WEITERE INFORMATIONEN

Der OS-Verband

Der OS-Verband ist die politische Dachorganisation der vier OS-Zentren in DüdingenPlaffeienTafers und Wünnewil.

Vorstand

Der Vorstand besteht aus den Vertreterinnen und Vertreter der 17 Sensler Gemeinden.

Schulkommissionen

Die Arbeit in einer Schulkommission ist vielseitig und bereichernd und gibt einen guten Einblick hinter die Kulissen des Schweizerischen Bildungswesens.

Back to top